Moser Familienmuseum Charlottenfels. Kontor in St. Petersburg. Szene Papiertheater.

Veranstaltungen

29. August 2019 – Öffentliche Führung durch das Museum

Öffentliche Führung um 18:30 Uhr
Anzahl Teilnehmer: max. 15 Personen
Dauer: 1 Stunde
Eintritt: CHF 12.00 / Person
Anmeldung bitte unter Tel. 052 674 10 99 oder info@charlottenfels-museum.ch

Führungen zu anderen Terminen sind auf Anfrage möglich. Für die Terminfindung und die Besprechung der Details bitten wir um Kontaktaufnahme per Tel. 052 674 10 99 oder info@charlottenfels-museum.ch.

14. September 2019 – Museumsnacht Schaffhausen-Hegau 2019

17.00–24.00 Uhr
Museumsführungen im Halbstundentakt

Im Mittelpunkt der Präsentation stehen die neu gestalteten, Ende letzten Jahres eröffneten Ausstellungsräume. Das mit einer Vielzahl historischer Moser-Werke ausgestattete „Uhrmacherkabinett mit Kontor“ bietet Antworten auf die Frage, wie es dem 1827 nach Sankt Petersburg ausgewanderten Schaffhauser Handwerkersohn Heinrich Moser (1805–1874) gelang, seinen Schweizer Fabrikaten im Russischen Reich einen Absatzmarkt zu erschliessen. Im „Familienzimmer“ kann man neuerdings beide von Moser gegründeten Familien kennenlernen und Näheres über die freudigen und traurigen Ereignisse im Leben der Angehörigen erfahren. Thematisiert wird auch die Entstehung von Landgut und Schloss Charlottenfels – ein Projekt, das das Familienoberhaupt im Jahre 1846 und anlässlich der geplanten Rückkehr in seine Heimat in Angriff nahm. Mit dem Kauf eines leer stehenden Fabrikgebäudes im Jahre 1850 und dem Bau des ersten Schaffhauser Turbinenkraftwerks begann Mosers zweite Karriere als Industriepionier. Diesem für die industrielle Entwicklung Schaffhausens so wichtigen Abschnitt im Leben Heinrich Mosers sind die Szenen im neuen „Unternehmerzimmer“ gewidmet.

Im Parterre bietet eine Sonderausstellung Einblicke in das Leben von Mosers Sohn Henri. Die reich bebilderten Texttafeln stellen den Orientreisenden, Sammler und Ausstellungsmacher vor und führen von Zentralasien über Bosnien-Herzegowina hin zu zwei Weltausstellungen und bis in die Salons von Schloss Charlottenfels, die einst die von Henri Moser (1844–1923) zusammengestellte orientalische Sammlung beherbergten.

26. September 2019 – Öffentliche Führung durch das Museum

Öffentliche Führung um 18:30 Uhr
Anzahl Teilnehmer: max. 15 Personen
Dauer: 1 Stunde
Eintritt: CHF 12.00 / Person
Anmeldung bitte unter Tel. 052 674 10 99 oder info@charlottenfels-museum.ch

31. Oktober 2019 – Öffentliche Führung durch das Museum

Öffentliche Führung um 18:30 Uhr
Anzahl Teilnehmer: max. 15 Personen
Dauer: 1 Stunde
Eintritt: CHF 12.00 / Person
Anmeldung bitte unter Tel. 052 674 10 99 oder info@charlottenfels-museum.ch

 

Führungen zu anderen Terminen sind auf Anfrage möglich. Für die Terminfindung und die Besprechung der Details bitten wir um Kontaktaufnahme per Tel. 052 674 10 99 oder info@charlottenfels-museum.ch.

Während unserer Betriebsferien im Zeitraum vom TT.MM.JJJJ bis TT.MM.JJJJ bleibt das Museum geschlossen.

Veranstaltungsarchiv

29. November 2018 – Vernissage

Am 29. November fand die Vernissage zur Erweiterung des Moser Familienmuseums Charlottenfels statt.

4.–6. Mai 2017 – A l'Orientale

The Swiss Orient traveler Henri Moser Charlottenfels (1844–1923) is considered one of the pioneering 19th-century amateurs of Islamic Art, because of his activity as collector and exhibitor. Mehr Informationen

8. April 2016 – 150 Jahre Moserdamm

Am 9. April 1866 wurde das Wasserwerk in Betrieb genommen, das seine mechanische Energie aus der Umleitung des Stromes zu Antriebsrädern gewann. Der dazu gebaute Damm wurde nach seinem Konstrukteur und geistigen Vater Heinrich Moser benannt – der Moserdamm.  Mehr Informationen

9. April 2016 – 150 Jahre Moserdamm

Am 9. April 1866 wurde das Wasserwerk in Betrieb genommen, das seine mechanische Energie aus der Umleitung des Stromes zu Antriebsrädern gewann. Der dazu gebaute Damm wurde nach seinem Konstrukteur und geistigen Vater Heinrich Moser benannt – der Moserdamm.

4. – 5. Mai 2017 – A l’Orientale

The Swiss Orient traveler Henri Moser Charlottenfels (1844–1923) is considered one of the pioneering 19th-century amateurs of Islamic Art, because of his activity as collector and exhibitor.

8. April 2016

56.bau-moserdamm-1-cropped

150 Jahre Moserdamm

Am 9. April 1866 wurde das Wasserwerk in Betrieb genommen, das seine mechanische Energie aus der Umleitung des Stromes zu Antriebsrädern gewann. Der dazu gebaute Damm wurde nach seinem Konstrukteur und geistigen Vater Heinrich Moser benannt – der Moserdamm. Diese Energiequelle führte zur Ansiedlung und Gründung von industriellen Betrieben entlang dem Rhein, die bis heute den Namen Schaffhausen in die Welt hinaus berühmt machen. Am 8. April 2016 feierte Schaffhausen das 150-Jahr-Jubiläum des Moserdamms.

Mehr Informationen

4. - 6. Mai 2017

a-l-orientale-cropped

A l’Orientale

The Swiss Orient traveler Henri Moser Charlottenfels (1844–1923) is considered one of the pioneering 19th-century amateurs of Islamic Art, because of his activity as collector and exhibitor. His continuously growing collection had made Moser famous from 1876 onwards through much-noticed traveling exhibitions in and outside of Switzerland. His collection was later displayed permanently at the widely known private museum he established in 1906 at the Charlottenfels Castle near Schaffhausen.

Mehr Informationen