schloss_charlottenfels_moser_4627x3803mm-lr-cropped

Entdecken Sie das
Moser Familienmuseum Charlottenfels

Willkommen auf der Website des Moser Familienmuseums Charlottenfels. Tauchen Sie ein in die Geschichte von Heinrich und Henri Moser, beide Pioniere auf sehr unterschiedlichen Gebieten. Ihre Lebensläufe waren so disparat wie die Interessen, die sie verfolgten. Sie erzielten spektakuläre Erfolge; ebenso kannten sie den bitteren Geschmack des Misserfolges. Der Gang durch die Räume des Museums vermittelt anschaulich deren wechselvolles Leben.

Kommende Veranstaltungen

27. Juni 2019

Öffentliche Führung durch das Museum

Öffentliche Führung um 18:30 Uhr
Anzahl Teilnehmer: max. 15 Personen
Dauer: 1 Stunde
Eintritt: CHF 12.00 / Person
Anmeldung bitte unter Tel. 052 674 10 99 oder info@charlottenfels-museum.ch

Juli / August 2019

Unser „Ferienpass“-Angebot

Viele Informationen über den Schaffhauser Heinrich Moser (1805–1874) verdanken wir den zahlreichen Briefen, die er im Laufe seines Lebens geschrieben hat. In diesen Briefen kann man nachlesen, wie Moser mit seiner Familie Feste feierte, was er zum Geburi geschenkt bekam, wieso er Schloss Charlottenfels bauen liess und noch vieles mehr. Um diese Informationen nachzulesen, braucht es heutzutage etwas Übung. Als Klein-Heinrich nämlich zur Schule ging, lernte er noch keine Schnürlischrift, sondern die sogenannte „deutsche Schreibschrift“. Einige der Buchstaben, die er bei seinen Schreibübungen nachzeichnen musste, weichen sehr stark von der heutigen Schreibweise ab und sind ohne Hilfe nicht zu entziffern. Mithilfe des alten Alphabets wollen wir die „deutsche Schreibschrift“ kennenlernen, Briefstellen entziffern, ein kleines Schreiben in dieser Schrift verfassen und den Brief „versiegeln“. Ausserdem erkunden wir, wie man seiner Zeit Briefe adressierte, beförderte und wie lange eine solche Beförderung dauerte.

Anmeldung und Termine auf der website vom Schaffhauser Ferienpass

29. August 2019

Öffentliche Führung durch das Museum

Öffentliche Führung um 18:30 Uhr
Anzahl Teilnehmer: max. 15 Personen
Dauer: 1 Stunde
Eintritt: CHF 12.00 / Person
Anmeldung bitte unter Tel. 052 674 10 99 oder info@charlottenfels-museum.ch

Veranstaltungsarchiv

29. November 2018

Vernissage Erweiterung Museum

Am 29. November 2018 um 18 Uhr fand die Vernissage zur Erweiterung des Moser Familienmuseums Charlottenfels mit einer feierlichen Eröffnung der neu gestalteten Ausstellungsräume statt.

8. April 2016

56.bau-moserdamm-1-cropped

150 Jahre Moserdamm

Am 9. April 1866 wurde das Wasserwerk in Betrieb genommen, das seine mechanische Energie aus der Umleitung des Stromes zu Antriebsrädern gewann. Der dazu gebaute Damm wurde nach seinem Konstrukteur und geistigen Vater Heinrich Moser benannt – der Moserdamm. Diese Energiequelle führte zur Ansiedlung und Gründung von industriellen Betrieben entlang dem Rhein, die bis heute den Namen Schaffhausen in die Welt hinaus berühmt machen. Am 8. April 2016 feierte Schaffhausen das 150-Jahr-Jubiläum des Moserdamms.

Mehr Informationen

4.–6. Mai 2017

a-l-orientale-cropped

A l’Orientale

The Swiss Orient traveler Henri Moser Charlottenfels (1844–1923) is considered one of the pioneering 19th-century amateurs of Islamic Art, because of his activity as collector and exhibitor. His continuously growing collection had made Moser famous from 1876 onwards through much-noticed traveling exhibitions in and outside of Switzerland. His collection was later displayed permanently at the widely known private museum he established in 1906 at the Charlottenfels Castle near Schaffhausen.

Mehr Informationen

Die Heinrich und Henri Moser Stiftung

stiftung-collage-sm

Die Heinrich und Henri Moser Stiftung bezweckt, das Andenken an das Wirken Heinrich Mosers (1805 – 1874) als Schaffhauser Industriepionier, Uhrmacher und Uhrenfabrikant sowie das Andenken an das Wirken Henri Mosers (1844 – 1923) als Forscher, Reisender, Sammler und Diplomat zu erhalten und zu pflegen sowie den Bezug dieses Wirkens zur Gegenwart bekannt zu machen.

Führungen durch das Museum siehe «Veranstaltungen»